Tigers holen US-Profi vom „Meister“

Tigers holen US-Profi vom „Meister“

04. August 2020 Neuss Grevenbroicher Zeitung von Dirk Sitterle

Neuss. Die Amerikanerin Toshua Leavitt (23), die in der vergangenen, wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison der 2. Basketball-Bundesliga mit Eintracht Braunschweig Platz eins belegt hatte, verstärkt die Mannschaft der TG Neuss.

Mit Individualtraining starteten die Basketballerinnen der TG Neuss am Montag in die Vorbereitung auf die am 24. Oktober beginnende Saison der 2. Bundesliga Nord. Und passend dazu gab der Verein die Verpflichtung seiner neben Jill Stratton (Kanada) zweiten Importkraft bekannt: Toshua Leavitt ist am Rhein keine Unbekannte, trug sie in der vergangenen Spielzeit doch das Trikot des Liga-Konkurrenten Eintracht Braunschweig.

Dass die kleine Spielmacherin bei den Tigers gelandet ist, sei, so Trainer John F. Bruhnke, einem sehr glücklichen Umstand zu verdanken. Als aus Niedersachsen Ende der vergangenen Woche die Kunde nach Neuss durchdrang, dass die 23-Jährige bei LionPride doch keinen neuen Vertrag bekommen werde, schlug Bruhnke sofort zu. „Ich wusste, dass sie unbedingt wieder nach Deutschland kommen wollte.“ Ein perfektes Beispiel für eine Win-Win-Situation also: Die plötzlich vertragslose US-Amerikanerin hat flugs einen neuen Arbeitgeber gefunden und die TG eine Fachkraft, die ihr auf vielfältige Weise helfen kann. In der Offensive ist sie in der Lage,  die aus beruflichen Gründen von Bord gegangene Franziska Worthmann (zum Erstligisten USC Heidelberg) als Distanzschützin zu ersetzen. Mit knapp 19 Punkten im Schnitt und einer Quote von 45 Prozent von jenseits der Drei-Punkte-Linie war sie maßgeblich daran beteiligt, dass die Eintracht die wegen der Corona-Pandemie abgebrochene Saison 2019/2020 auf Platz eins beendet hatte. „Ihr Drei-Punkte-Wurf ist eine Waffe“, bestätigt Bruhnke.

Auch wichtig für ihn: „Tosha kann sich ihre Würfe aus dem Dribbling heraus selber kreieren – selbst gegen größere Gegenspielerinnen.“ Ziemlich außergewöhnlich, schließlich misst die Absolventin des US-Colleges Texas State University (1. Division) nur knapp über 1,60 Meter. Bei der 69:83-Pleite ihres Teams in Neuss bemerkte Bruhnke „ihre tolle Mentalität. Sie hat sich bis zum Schluss massiv gegen die Niederlage gestemmt.“ Alleine im dritten Viertel markierte Leavitt 13 ihrer insgesamt 17 Punkten und verwandelte dabei drei ihrer vier „Dreier“. Beim 84:81-Sieg über die Krofdorf Knights gelangen ihr sogar 37 Punkte. Trotz geringer Körpergröße „kann sie im Aufbau eine Direktorin sein“, hat ihr neuer Coach herausgefunden.

Und weil die Scharfschützin, der die Tigers den Vorzug vor ihrer bisherigen Spielmacherin Briana Williams gaben, nach eine Saison in Deutschland weiß, wie das in der zweithöchsten Spielklasse zu laufen hat, haben auch ihre zukünftigen Teamkolleginnen sofort Geschmack an ihr gefunden. Nach Gesprächen vor allem mit dem erfahrenen Personal in seiner Mannschaft stellte Bruhnke fest: „Ihr Standing bei unseren Spielerinnen ist hoch.“ Mitte September wird Toshua Leavitt in Neuss erwartet.

Die recht spektakuläre Verpflichtung sieht der Coach außerdem als wichtiges Signal an weitere für die Tigers interessante Basketballerinnen. „Wenn man sieht, wen wir geholt haben, möchte man vielleicht noch lieber zu uns kommen.“ Denn mit seiner Kaderplanung ist der Krefelder noch nicht durch. „Wir stehen noch in Kontakt mit zwei weiteren Spielerinnen.“ Auch mit Britta Worms würde er die Zusammenarbeit gerne verlängern. Ihm ist durchaus bewusst, dass er in seiner zweiten Saison in Neuss auf dem Prüfstand steht. „Ein Jahr des Beobachtens liegt hinter mir. Als ich kam, war die Mannschaft ja schon da. Jetzt kommt eigentlich erst mein Gestaltungsjahr.“ Für ihn auch ein hartes Arbeitsjahr, „denn durch den Abgang von Franziska Worthmann haben wir an Qualität verloren.“

Der Kader der TG Neuss Tigers für die Zweitliga-Saison 2020/2021 besteht aktuell aus diesen Spielerinnen: Jana Heinrich, Inga Krings, Jill Stratton, Ronja Spießbach, Lisa Spießbach, Lara Spießbach, Carlotta Ellenrieder, Leonie Prudent (sind alle geblieben), Linda Brückner (Dragons Rhöndorf, Regionalliga West), Toshua Leavitt (Eintracht Braunschweig). Trainer: John F. Bruhnke (geht in sein zweites Jahr in Neuss) .